Begriffe Fußfetischismus

  • Sonderform des Fetischismus, der sich auf die Füße konzentriert. Es dürfte der häufigste Körperteilfetisch sein.
    Fußfetischismus beinhaltet in der Regel das Betrachten, Berühren oder Küssen/Lecken der Füße einer anderen Person, dabei gibt es ausgesprochen unterschiedliche persönliche Vorlieben: Der Fetisch kann sich auf den nackten Fuß, einen Fuß in z.B. Nylonstrümpfen oder einen beschuhten Fuß richten. Auch die als Auslöser der Erregung wirkende Sinnesmodalität kann individuell unterschiedlich sein: Bei sehr vielen Fußfetischisten ist der Geruch und/oder Geschmack ein Auslöser, es kann aber auch die Berührung oder der Anblick des Fusses sein.


    Der Fetisch ist dabei keineswegs stereotyp: viele Fetischiste haben Vorlieben und Abneigungen, was die Fußform betrifft, was manche Füße erregender als andere scheinen lässt.


    Fußfetischismus hat - wie alle Formen des Fetischismus - per se nichts mit Erniedrigung (s. Eintr.: Statusspiel) zu tun, allerdings sind Fußfetischisten nicht selten auch Bottoms. Eine Sonderform des Fußfetisch ist ein Unterwerfungsspiel, bei dem der Top dem Bottom den Fuß in den Nacken oder auf das Gesicht stellt: der Fuß wird hier zum Symbol der Dominanz / Unterwerfungssituation.

    • Spiele aus diesem Bereich, die mit dem Zufügen von Schmerzen verbunden sind, werden unter Foot Discipline besprochen.

    Saudelli, Franco hat Comics zu diesem Thema gezeichnet. Der Film "From Dusk Till Dawn" von Robert Rodriguez und Quentin Tarantino (1996) enthält zahlreiche Fußfetischismus-Anspielungen.

Teilen