Begriffe Zoomimik

  • Begriff für Spiele, bei denen der Bottom die Rolle eines Tiers annimmt. Es gibt auf der Bottomseite Menschen mit der Faszination, ein Pferd, Hund oder anderes Tier zu sein, auf der Topseite welche mit Spaß an der Besitzerrolle. Nicht unter den Begriff Zoomimik im eigentlichen Sinn fallen Bottoms, die eine Tierrolle im Rahmen von D/S Spielen als Form der Erniedrigung annehmen, diese werden unter Statusspielen und auch unter Ponyspielen besprochen. Die Grenzen zwischen beiden Formen sind für Außenstehende eventuell nicht auf den ersten Blick ersichtlich. Beide wurden von Hirschfeld als "zoomimischer Masochismus" beschrieben.

    Bei echter Zoomimik ist die Rolle selbst das Interessante, also vollständig als Tier behandelt zu werden. Für diese Spiele wird meist ein möglichst echt aussehendes Outfit angestrebt, zum Beispiel Zaumzeug, Hufe, Pfoten, Schwanz/Schweif/Rute und Fell.


    Die klassischen Rollen sind Hund und Pferd/Pony, es sind aber auch schon Katzen, Schweine und andere Arten gesehen worden. Die Ursache für dieses Faible ist wie auch bei anderen Paraphilien bisher unbekannt. Das "Tier" kann die gesamte Körpersprache und Verhalten des Rollenvorbildes ausnutzen, damit bietet eine Tierrolle häufig mehr Freiheiten als andere Spiele. Der Grad an Realismus beim Rollenspiele variiert ebenso wie Intensität und Dauer. Während manche mit einer Rolle als zweibeiniges Pferd zufrieden sind geht bei anderen die Phantasie bis zur vollständigen Transformation. Manche Menschen leben verschiedene Tierarten, manche mehrere "Persönlichkeiten" einer Art.


    Zoomimik hat nicht zwangsläufig mit Zoophilie zu tun.


    Lose zusammen mit Zoomimik hängen einige Chats und Websites. Hier treffen sich Fans von Zoomorphie im weitesten Sinne. Das Furry-Fandom kann man als eine ebenso grobe und vage Umschreibung auffassen wie "die BDSM-Szene". Von reinen Rollenspielern über Zoomimik, Zoomorphie, Totemtier, "wiedergeborene Seelen" und völlig unabhängig davon sexuelle Orientierungen hetero, bi, homo sowie zoo(phil). Hier sollte aber auf keinen Fall Interesse an Zoomimik oder Sadomasochismus vorausgesetzt werden. Außerhalb des Internets gibt es vereinzelte Gruppierungen, die ab und zu (im geschlossenen Kreis) Hundeschauen und Dressur-Prüfungen veranstalten.

Teilen