Spanking im Cottage

  • Kurzbeschreibung:

    Wohlhabend, verwöhnt und gelangweilt – das beschreibt Valerie. Rücksichtslos setzt sie sich über die Gefühle und Wünsche anderer Menschen hinweg. Für sie gilt der Grundsatz: Was sie haben will, dass bekommt sie auch. Sie ahnt nicht, dass ausgerechnet ihr Urlaub in einem verschlafenen Dorf in England ihre bisherige Weltanschauung auf den Kopf stellen wird. Mit ihren unrealistischen Forderungen stellt sie die Geduld ihres Vermieter Chris auf eine harte Probe.


    Doch der ist nicht bereit, sich ihren Launen auszusetzen. Energisch bietet ihr Paroli. Valerie findet, im wahrsten Sinne des Wortes, in Chris ihren Meister. Er lässt sich weder von ihr gängeln noch einschüchtern. Mit strenger Disziplin holt er das nach, was Valerie immer gefehlt hatte; eine strenge Hand. Rasch erkennt sie die aufregende und prickelnde Seite des Spankings und will nicht mehr darauf verzichten. Obwohl sie verspricht sich unterzuordnen, bedarf es Chris' ganzes erzieherisches Feingefühl, ihr die alten Unarten auszutreiben.

    Rezension:

    Kurzweilig geschrieben, gut zu Lesen, macht das Lesen zum Genuss, hätte gern mehr sein können. Kann dieses Buch nur Weiterempfehlen.

    Positiv

    • Story
    • Unterhaltungswert

    Negativ

    • -

Teilen