Begriffe Star Trek



  • Amer. Science-Fiction Serie, inzwischen mit weltweitem Kultstatus. Hier aufgenommen, weil Trekker auch unter Sadomasochisten zu finden sind, und einzelne Folgen und Schauspieler in anderen Rollen einen Bezug aufweisen. Wegen ihrer eigenständigen Bedeutung in diesem Zusammenhang haben Klingonen ihren eigenen Eintrag. In mehreren Folgen wird darauf hingewiesen, dass bei Betazoiden (die Rasse der Beraterin Deanna Troi, gespielt von Martina Sirtis) die Männer alle den Frauen Untertan sind; diese werden hier nicht weiter erwähnt.

    Die Originalserie hielt sich mit sadomasochistischen Elementen stark zurück. Lediglich in "Spukschloss im Weltall" (Cat's Paw) finden wir Kirk und Spock in einem Kerker an eine Wand gekettet. Weil Energie- und Kraftfelder banale Fesselmaterial ersetzt haben, kommt es auch in der Next Generation auch selten zu wirklich interessanten Szenen. In "Der Wächter" (amer. "The Last Outpost") werden zum ersten und einzigen Mal elektronische Peitschen der Ferengi vorgestellt, in "Planet Angel One" ("Angel One") ein Planet, der völlig auf Femdom-Basis regiert wird. Eine einzelne starke Frau, die sich darauf freut, Picard zu ihrem Spielzeug zu machen, wird in "Der Pakt mit dem Teufel" ("Devil's Due") vorgestellt. Er selbst bekommt die Schauspielerin Famke Janssen in "Eine hoffnungsvolle Romanze" ("The Perfect Mate") fast als Spielzeug, die als eine "empathische Mesomorph" ein Geschenk für einen fremden Herrscher spielt (mehr zu Famke Janssen unter Filme). Am bekanntesten und eindrucksvollsten allerdings ist der Zweiteiler "Geheime Mission auf Seltris" (amer. "Chain of Command"), wo Picard von Cardassianern gefangengenommen und im Stil von 1984 nackt gefoltert wird. Patrick Stewart, selbst ein Mitglied von amnesty international, brachte hier eine seiner besten schauspielerischen Leistungen der Serie.


    Ausser dieser Szene sind die Darstellungen des offensichtlich auf Folter und Willkür ausgelegten cardassianischen Rechtssystems selbst in Deep Space Nine selten. Dort findet sich eine als Femdom-Feier zu bezeichnende Episode "Die andere Seite" ("Through the Looking Glass"), wo die Schauspielerin Nana Visitor (Major Kira) in einem Paralleluniversum die herrische, lederbekleidete Leiterin von DS9 ist; allerdings gab es zurecht Kritik an der Episode, weil die Parallel-Kira zwar sexy, aber auch etwas dumm ist. In den Kinofilmen zeigt Star Trek VI - Das unentdeckte Land den klingonischen Strafplaneten Rura Penthe. Star Trek VII - Generations enthielt im Director's Cut eine längere Folterszene mit Geordi LaForge (LeVar Burton), die (sinnentstellend) gekürzt wurde.


    Einzelne Schauspieler aus der Serie finden sich in deutlicheren SM-Szenen wieder, so William Shatner (James T. Kirk) in "Nachts, wenn die Leichen schreien" (1975, amer. "The Devil's Rain"), Kirstie Alley (Saavik in Star Trek II) in "Mörderischer Vorsprung" (1988, amer. "Shoot to Kill"), Terry Farrell (Jadzia Dax von DS9) in "Hellraiser III" (1992) und Marina Sirtis (Deanna Troi von Next Generation) in gleich zwei Filmen, "Blind Date" (1984) und "The Wicked Lady" (1983).

Teilen