Begriffe Old Guard

  • Die "alte Garde" der Sadomasochisten. Bezieht sich auf die sadomasochistischen Organisations- und Umgangsformen speziell der Schwulen in den USA zwischen dem Ende des zweiten Weltkriegs und ungefähr Mitte der 80er Jahre.


    Kennzeichen sind eine starke Rollenpolarität, Abgeschlossenheit der Organisationen in Form von Zirkeln aufgrund staatlicher Unterdrückung und die Betonung "männlicher" Symbole und Verhaltensweise

    Die Old Guard ist sehr stark zu einem Gegenstand der Legendenbildung unter Sadomasochisten geworden, bis hin zur Ausprägung von Klischees und Vorurteilen. Teilweise wird sie als die goldene Zeit der "echten" Sadomasochisten verherrlicht, in der die Top- und Bottom- Rollen im Gegensatz zu dem heute hohen Anteil an Switchen noch klar verteilt waren.


    Teilweise wird ihr auch zugeschrieben, alle Sadomasochisten hätten damals eine Laufbahn durchgemacht, bei der sie als Bottom angefangen und sich erst später zum Top gemausert hätten. In den 80er und 90er Jahren kam als Gegenbewegung New Leather auf. Die Old Guard wird in dem Buch Mister Benson, einem zumindest unter schwulen Sadomasochisten relativ bekannten Roman, beschrieben. Auch das Leathermans Handbook ist aus den Erfahrungen in einer Old Guard-geprägten Subkultur geschrieben.


    Es ist aus dem Rückblick und in Hinsicht darauf, dass nur wenig Aufzeichnungen hinterlassen wurden, schwierig, Wahrheit von Fabeln zu trennen.

Teilen