Autor Réage, Pauline

Dein Funkspruch

  • Rainer

    Hallo devoter Bernie, im Chat ist meistens wer :D Wer in der Community online ist siehst du an Benutzer Online :D

  • devoter Berni

    Hallo, noch jemand da? Bin gerade neu zu SF gestossen

  • Spanko

    Hier auch. Zum ersten Mal seit gut 4 Wochen :)

  • Anndee

    Die Natur freut sich. Es regnet! :thumbup:

  • simone

    nabend :)

  • Rainer

    Guten Morgen

  • Rainer

    Guten Morgen

  • simone

    schönen abend gewünscht

  • Anndee

    Zu einfach ;(

  • Rainer

    Anndee einfach auf Chat klicken in der Navigation oben :D

  • Anndee

    Moin. Euer EinladeCode bei https://disboard.org/de/ ist ungültig. Wo finde ich aktuellen?

  • Rainer

    moin moin :thumbup:

  • simone

    morgen ist Mooontag ;)

  • Anndee

    Danke, das ist sehr hilfreich. :thumbup:

  • Rainer

    Guten Morgen, einen schönen Sonntag wünsche ich euch unter Chatbefehle findet ihr nun im Lexikon die wichtigsten Chatbefehle ;)

  • Rainer

    ja Top Wetter wieder mal

  • Anndee

    Moin. Die Sonne scheint. Was soll sie sonst tun :P

  • Rainer

    Guten Morgen, einen schönen Samstag wünsche ich allen :D

  • Anndee

    Guten Morgen. Ich bin gespannt auf diesen heißen, sonnigen Tag. :?:

  • Anndee

    Hier wird ja gefunkt, dass die Drähte glühen ...


  • Pseudonym der preisgekrönten französischen Journalistin und Übersetzerin Dominique Aury (1907 - 30. April 1998) Kurz vor ihrem Tod stellte sich heraus, dass auch "Dominique Aury" wiederum nur ein Pseudonym der Autorin war, die eigentlich Anne Declos hieß. Unter dem Namen Réage schrieb sie die Geschichte der O (, dt. Übersetzung), eins der berühmtesten Werke sadomasochistischer Literatur und ihre Fortsetzung Rückkehr nach Roissy.

    Vierzig Jahre lang war die Identität der Autorin unbekannt und Thema zahlreicher Spekulationen. Verdächtigt wurden unter anderem André Malraux, Henri de Montherlant, Louise de Vilmorin, André Pieyre de Mandiargues, Raymond Queneau, Dominique Aury, Jean Paulhan und George Plimpton.


    Den Namen "Réage" entnahm Declos einer Karte der französischen Kleinstadt, in der ihr Vater ein Landhaus hatte: dort ist eine Gegend namens "Le Grand Réage" verzeichnet. "Pauline" wählte sie in Anlehnung an Napoleons Schwester Pauline Borghese und die frühe Feministin und Sozialistin Pauline Roland. Declos berichtet, sie habe im Alter von vierzehn oder fünfzehn Jahren begonnen, klassische Werke der erotischen Literatur zu lesen, die sie in der Bibliothek ihres Vaters gefunden hatte.


    Sie las das Dekameron, Briefe einer portugiesichen Nonne (angebl. Mariana Alcoforado, 1669), die Gefährlichen Liebschaften (ihr Favorit) und andere Bücher.

Teilen